Guten Abend! | Heute ist Mittwoch der 29. Januar 2020 | Winterzeit : 22:54:53 Uhr | gegenwärtige Temperatur in N/A : 0 ¬įC | Wetterbedingung : | Windgeschwindigkeit : 0 km/h | Sonnenaufgang : 07:50 Uhr | Sonnenuntergang : 16:48 Uhr

Präsentation der Kanzlei : Startseite |Die Kanzlei stellt sich vor |Geschichte, Entwicklung und Tätigkeit der Kanzlei


Arbeitsschwerpunkte : Arbeitsrecht |Verkehrsrecht |Familienrecht |Sozialrecht |Zivilrecht |
Kosten : Beratungs- und Verfahrensfinanzierung |Kosten und Gebühren |
Kontakt : Postkasten |via Telefon |Herunterladen von Formularen |
Sonstiges : Neuigkeiten vom Bundesverfassungsgericht |Neuigkeiten vom Bundesgerichtshof |Neuigkeiten vom Bundesverwaltungsgericht |Mandanteninfo |Prozeßkostenrechner |Währungsrechner |Kalender |Impressum und Haftungsausschluß |

 




Neuigkeiten aus der Pressestelle des Bundesministerium der Justiz

Präsentiert durch die Anwaltskanzlei Bernd Wünsch

 

Suche :


Titel:

Tag der Opferhilfe im BMJV

Quellenangabe:

Bundesministerium der Justiz

Veröffentlichung am:

23. Januar 2020 (Donnerstag)

Nachricht:

‚€ěViele Opfer, viele Fragen‚€ú - unter diesem Titel fand am 23. Januar 2020 der vierte Tag der Opferhilfe im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz statt.

Tag der Opferhilfe im BMJV Foto: BMJV

‚€ěViele Opfer, viele Fragen" - unter diesem Titel fand am 23. Januar 2020 der vierte Tag der Opferhilfe im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz statt. Im Rahmen der Veranstaltung konnten sich mehr als 160 Teilnehmerinnen und Teilnehmer wie Opferbeauftragte der Länder, Vertreterinnen und Vertreter von Opferhilfeorganisationen, Polizei oder psychosoziale Notfallversorgung vernetzen und Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für eine zukünftige Zusammenarbeit persönlich kennenlernen.

Der Tag der Opferhilfe wurde mit einleitenden Worten von Herrn Prof. Dr. Edgar Franke, MdB, dem Beauftragten der Bundesregierung für die Anliegen von Opfern und Hinterbliebenen von terroristischen Straftaten im Inland, eröffnet. Dabei betonte er, wie wichtig es sei, den Opfern auch in der Politik eine Stimme zu geben und im Sinne der Opfer eng zusammenzuarbeiten.

‚€ěAn der Vielfalt der heute Anwesenden zeigt sich auch, dass Opferschutz Teamwork ist ‚€ď und das über Behörden- und auch Ländergrenzen hinweg zusammengearbeitet werden muss, um eine bestmögliche Unterstützung der Betroffenen zu gewährleisten. Meistens ist es dabei weniger wichtig, die Antwort auf eine Frage parat zu haben, als zu wissen, wen man ansprechen muss.‚€ú
Prof. Dr. Edgar Franke, GruŖwort zur Veranstaltung

Durch den Tag leitete die Moderatorin Susanne Krauseneck. In vier moderierten Podiumsdiskussionen berichteten Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Bereichen (u.a. Polizei, Staatsanwaltschaft, psychosoziale Notfallversorgung) von ihren Erfahrungen und Herausforderungen bei Ereignissen wie den Terroranschlägen am Breitscheidplatz und in Halle, dem Attentat im OEZ München oder dem Germanwings-Absturz. Darüber hinaus stellten sich die Opferbeauftragten der Länder mit ihren Zuständigkeiten und Strukturen vor. In der letzten Podiumsdiskussion ‚€ď moderiert von Prof. Dr. Joachim Jahn ‚€ď diskutierten eine Strafverteidigerin, ein Nebenklagevertreter, eine psychosoziale Prozessbegleiterin und ein Richter über die Herausforderungen im Strafprozess, in dem Angeklagte und Opfer aufeinandertreffen.

Die engagierten Diskussionen sowie Fragen und Anmerkungen aus dem Teilnehmerkreis haben gezeigt, wie groŖ die Motivation aller Beteiligten ist, die Zusammenarbeit weiterzüntwickeln, um die rechtliche und soziale Situation von Kriminali



Treffen zur anstehenden Trio-Präsidentschaft
23. Januar 2020 (Donnerstag)
Tag der Opferhilfe im BMJV
23. Januar 2020 (Donnerstag)
Konseqünte Bekämpfung von sexüllem Kindesmissbrauch und Kinderpornografie
17. Januar 2020 (Freitag)
Menschenrechtsverletzungen: Zugang zu Recht und Gerichten
14. Januar 2020 (Dienstag)

Besucherzähler: 135638
Besucher-Online: 32

zurück zur Hauptseite


© 2006-2020 Rechtsanwalt Bernd Wünsch