Guten Morgen! | Heute ist Sonntag der 26. Mai 2019 | Sommerzeit : 08:07:17 Uhr | gegenwärtige Temperatur in N/A : 0 °C | Wetterbedingung : | Windgeschwindigkeit : 0 km/h | Sonnenaufgang : 04:52 Uhr | Sonnenuntergang : 21:13 Uhr

Präsentation der Kanzlei : Startseite |Die Kanzlei stellt sich vor |Geschichte, Entwicklung und Tätigkeit der Kanzlei


Arbeitsschwerpunkte : Arbeitsrecht |Verkehrsrecht |Familienrecht |Sozialrecht |Zivilrecht |
Kosten : Beratungs- und Verfahrensfinanzierung |Kosten und Gebühren |
Kontakt : Postkasten |via Telefon |Herunterladen von Formularen |
Sonstiges : Neuigkeiten vom Bundesverfassungsgericht |Neuigkeiten vom Bundesgerichtshof |Neuigkeiten vom Bundesverwaltungsgericht |Mandanteninfo |Prozeßkostenrechner |Währungsrechner |Kalender |Impressum und Haftungsausschluß |

 




Neuigkeiten aus der Pressestelle des Bundesministerium der Justiz

Präsentiert durch die Anwaltskanzlei Bernd Wünsch

 

Suche :


Titel:

Botschafter für Demokratie und Toleranz ausgezeichnet

Quellenangabe:

Bundesministerium der Justiz

Veröffentlichung am:

23. Mai 2019 (Donnerstag)

Nachricht:

Für ihr außergewöhnliches zivilgesellschaftliches Engagement und ihren Einsatz für für Freiheit und Menschenwürde wurden am 23. Mai in der Urania Berlin fünf Einzelpersonen und Projekte als Botschafter für Demokratie und Toleranz ernannt.

Botschafter für Demokratie und Toleranz ausgezeichnet Botschafter für Demokratie und Toleranz ausgezeichnet

Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat, Marco Wanderwitz, und der Parlamentarische Staatssekretär bei der Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz, Christian Lange, überreichten die Auszeichnungen, in diesem Jahr vor dem Hintergrund des 70. Jahrestages des Grundgesetzes. Vom Engagement der ausgezeichneten Personen und Initiativen zeigten sich Lange und Wanderwitz, beide Mitglieder des BfDT-Beirats, beeindruckt.

„Unsere Demokratie braucht Menschen, die sich engagieren und unsere Werte leben. Ich freü mich, dass auch dieses Jahr Menschen und Initiativen ausgezeichnet werden, die mit dazu beitragen, unsere Werte zu festigen und menschenverachtenden Thesen klar entgegen zu treten. Eine bessere Stärkung unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung kann man sich kaum vorstellen.“
Christian Lange, Parlamentarische Staatssekretär bei der Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz

Die Botschafter für Demokratie und Toleranz 2019

  • Dietlind Grabe-Bolz, Gießen
  • Leila Younes El-Amaire, Berlin
  • Dr. Elio Adler, Berlin
  • YouthNet – Jugendnetzwerk für München, München
  • Selahattin-Burak Yilmaz, Duisburg

Außergewöhnliches zivilgesellschaftliches Engagement für Demokratie und Toleranz

Bereits zum 19. Mal hat das 2000 von der Bundesregierung gegründete BfDT die Auszeichnung „Botschafter für Demokratie und Toleranz" verliehen. Der Preis ist mit jeweils 5.000 Euro dotiert und würdigt jedes Jahr am 23. Mai bei einem Festakt zur Feier des Grundgesetzes außergewöhnliches zivilgesellschaftliches Engagement für Demokratie und Toleranz. Das zeigt, dass jede/r Einzelne etwas zu einer lebendigen Demokratie beitragen kann.

Das BfDT wurde von den Verfassungsministerien ins Leben gerufen, um der Zivilgesellschaft in Deutschland eine inhaltliche Unterstü



Für das Jahr 2019 liegen noch keine Datensätze vor!

Besucherzähler: 129144
Besucher-Online: 37

zurück zur Hauptseite


© 2006-2019 Rechtsanwalt Bernd Wünsch