Guten Morgen! | Heute ist Sonnabend der 23. Februar 2019 | Winterzeit : 06:39:56 Uhr | gegenwärtige Temperatur in N/A : 0 °C | Wetterbedingung : | Windgeschwindigkeit : 0 km/h | Sonnenaufgang : 07:03 Uhr | Sonnenuntergang : 17:35 Uhr

Präsentation der Kanzlei : Startseite |Die Kanzlei stellt sich vor |Geschichte, Entwicklung und Tätigkeit der Kanzlei


Arbeitsschwerpunkte : Arbeitsrecht |Verkehrsrecht |Familienrecht |Sozialrecht |Zivilrecht |
Kosten : Beratungs- und Verfahrensfinanzierung |Kosten und Gebühren |
Kontakt : Postkasten |via Telefon |Herunterladen von Formularen |
Sonstiges : Neuigkeiten vom Bundesverfassungsgericht |Neuigkeiten vom Bundesgerichtshof |Neuigkeiten vom Bundesverwaltungsgericht |Mandanteninfo |Prozeßkostenrechner |Währungsrechner |Kalender |Impressum und Haftungsausschluß |

 




Neuigkeiten aus der Pressestelle des Bundesministerium der Justiz

Präsentiert durch die Anwaltskanzlei Bernd Wünsch

 

Suche :


Titel:

100 Weimarer Verfassung: Erfahrungen und Lehren für unsere Demokratie

Quellenangabe:

Bundesministerium der Justiz

Veröffentlichung am:

22. Februar 2019 (Freitag)

Nachricht:

In diesem Jahr wird die Weimarer Reichsverfassung 100 Jahre. Ein wichtiger Meilenstein in der deutschen Geschichte und für unsere Demokratie.

Dr. Katarina Barley beim Wissenschaftlichen Symposium „100 Jahre Weimarer Reichsverfassung“ Wissenschaftliches Symposium
„100 Jahre Weimarer Reichsverfassung“ Dr. Katarina Barley beim Wissenschaftlichen Symposium „100 Jahre Weimarer Reichsverfassung“

Mit einem Grußwort eröffnete Bundesjustiz- und Verbraucherschutzministerin Katarina Barley heute das Wissenschaftliche Symposium „100 Jahre Weimarer Reichsverfassung“ in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Gemeinsam mit dem Bundesministerium des Innern ist die Idee zu diesem Gedankenaustausch auf Wissenschaftsebene organisiert worden.

Katarina Barley machte dabei deutlich, dass das heutige Grundgesetz die Erkenntnisse aus der Geschichte der Weimarer Verfassung als Grundlage nutzen konnte: „Die Mütter und Väter des Grundgesetzes mussten bei dieser Aufgabe nicht bei null anfangen. Sie konnten sich auf die Erfahrungen stützten, die mit der Weimarer Verfassung gemacht wurden. Rückblickend betrachtet lastete auf der Weimarer Verfassung fast noch eine größere Bürde als dreißig Jahre später auf unserem Grundgesetz.“

Barley erinnerte in ihrem Grußwort an oft vergessene fortschrittliche Errungenschaften dieser Verfassung: „Aber – und das ist vielen Menschen nicht so bekannt – in der Weimarer Verfassung standen auch einige für die damalige Zeit recht fortschrittliche Dinge. Artikel 119 zum Beispiel: Die Ehe beruht „auf der Gleichberechtigung der Geschlechter.“ Die Gleichberechtigung ist ein Thema, was uns heute auch noch immer wieder beschäftigt.“

Die Justiz- und Verbraucherschutzministerin outete sich zudem als Fan des Grundgesetzes: „Wie viele von Ihnen vielleicht wissen, bin ich ein großer Fan des Grundgesetzes. Ich finde das Grundgesetz ist nicht nur sprachlich schön geschrieben – die später eingefügten Passagen und Änderungen kann auch ein nicht juristisch beschlagener Mensch beim Durchlesen des Gesetzestextes erkennen – nein, das Grundgesetz ist auch mit großem Weitblick geschrieben. Unser Grundgesetz hat sich in den vergangenen Jahrzehnten bewährt.“

Bei der zweitägigen Tagung soll nicht nur zurückgeblickt werden, sondern perspektivisch Antworten auf Fragen gefunden werden wie „Wann gelingen Verfassungen?“ und „Welche speziellen Probleme gab es für die Weimarer Verfassung? In welchen Bereichen können wir von ihr lernen?“.

Am Samstag überträgt das BMJV ab 13.00 Uhr im Livestream die Podiumsdiskussion zum Thema „Wann gelingen Verfassungen?“, an der neben dem Historiker Sir Christopher Clark auch Gertrude Lübbe-Wolf, Professorin für Öffentliches Recht an der Universität Bielefeld, Alfred Bindels, Abteilungsleiter im BMJV und Günter Krings, Staatssekretär im

Erleichterungen im Bilanzrecht für Kleinstunternehmen treten in Kraft
28. Dezember 2012 (Freitag)
Neü Auflage der OpferFibel
21. Dezember 2012 (Freitag)
Gesetz zur Stärkung der Verfahrensrechte von Beschuldigten auf dem Weg
19. Dezember 2012 (Mittwoch)
Flächendeckende elektronische Kommunikation in Zukunft auch mit der Justiz
19. Dezember 2012 (Mittwoch)
Verbraucherrechte verbessern " Unternehmen entlasten
19. Dezember 2012 (Mittwoch)
Gesetz zur Reform des Seehandelsrechts verabschiedet
14. Dezember 2012 (Freitag)
Durchsetzung von Unterhaltsansprüchen außerhalb der EU wird erleichtert - Ehegattenunterhalt nachjustiert
14. Dezember 2012 (Freitag)
Mietrechtsänderungsgesetz - Beitrag für die nachhaltige Entwicklung unseres Wohnungsbestands
13. Dezember 2012 (Donnerstag)
Beschneidung - Bundestagsbeschluss setzt Endpunkt unter die Debatte
12. Dezember 2012 (Mittwoch)
Kabinettbeschluss zur Einführung eines Datenbankgrundbuchs
12. Dezember 2012 (Mittwoch)
EU-Patentreformen in Brüssel beschlossen " Bundesjustizministerin Leutheusser-Schnarrenberger begrüßt die Entscheidung des Ministerrats und des Europäischen Parlaments
12. Dezember 2012 (Mittwoch)
EU-Patentreformen in Brüssel beschlossen
12. Dezember 2012 (Mittwoch)
Menschenrechte - Wachsendes rechtsstaatliches Instrumentarium gegen Despoten
10. Dezember 2012 (Montag)
Grenzüberschreitende Forderungsdurchsetzung in Europa wird erleichtert
7. Dezember 2012 (Freitag)
Entlastung für Unternehmen
30. November 2012 (Freitag)
Aktienrechtsnovelle zieht notwendige Konseqünzen aus Finanzkrise
30. November 2012 (Freitag)
Menschenrechte brauchen Verteidiger
30. November 2012 (Freitag)
Patientenrechte auf der Zielgeraden " Patientenrechtegesetz vom Bundestag verabschiedet
29. November 2012 (Donnerstag)
Neüs Anreizsystem zur Verkürzung der Restschuldbefreiung
29. November 2012 (Donnerstag)
Sicherungsverwahrung - Guter Tag für die Sicherheit in Deutschland
23. November 2012 (Freitag)
Neü Rechtsbehelfsbelehrung und Entfristung des Überschuldungsbegriffs beschlossen
9. November 2012 (Freitag)
Reform der Sicherungsverwahrung unter rechtsstaatlichem Vorzeichen
8. November 2012 (Donnerstag)
Betreuungsrecht - Neuregelung hilft psychisch Kranken
7. November 2012 (Mittwoch)
Längere Schutzfristen für ausübende Künstler und Tonträgerhersteller
31. Oktober 2012 (Mittwoch)
Berufsbetreürvergütung künftig umsatzsteürfrei
19. Oktober 2012 (Freitag)
Umgangsrecht - Mehr Rechte für leibliche Väter
17. Oktober 2012 (Mittwoch)
Beschneidung bleibt künftig möglich
10. Oktober 2012 (Mittwoch)
Unternehmen aktiv gegen Rechtsextremismus
1. Oktober 2012 (Montag)
Vereinfachte Bilanzvorschriften entlasten Kleinstunternehmen
19. September 2012 (Mittwoch)
Zukunftsforum Urheberrecht im Bundesjustizministerium
7. September 2012 (Freitag)
„Mehr Rechte für Versicherte“
29. August 2012 (Mittwoch)
Verbot gewerbsmäßig assistierten Suizids ethisch verantwortungsvoll diskutieren
29. August 2012 (Mittwoch)
Weitere Modernisierung des Kostenrechts auf den Weg gebracht
29. August 2012 (Mittwoch)
Leistungsschutzrecht für Presseverleger
29. August 2012 (Mittwoch)
Gesetz gegen Kostenfallen tritt am 1. August in Kraft
1. August 2012 (Mittwoch)
Weitere Entlastungen für Kleinstkapitalgesellschaften auf den Weg gebracht
1. August 2012 (Mittwoch)
Man braucht einen langen Atem - Bilanz des 12. Deutsch-Chinesischen Rechtsstaatssymposiums
18. Juli 2012 (Mittwoch)
Neuregelung des Verbraucherinsolvenz- und Restschuldbefreiungsverfahrens auf dem Weg
18. Juli 2012 (Mittwoch)
Pressemitteilung:Stärkung der Rechte von Vätern durch vereinfachten Zugang zur gemeinsamen Sorge
4. Juli 2012 (Mittwoch)
Bundeskabinett beschließt Schlichtung im Luftverkehr
4. Juli 2012 (Mittwoch)
Freie Fahrt für die Mediation in Deutschland
1. Juli 2012 (Sonntag)
Stiftung Datenschutz bis zum Oktober
29. Juni 2012 (Freitag)
Rechtsschutz für Kapitalanleger wird gestärkt
29. Juni 2012 (Freitag)
Ihre Rechte bei Gepäckschäden
20. Juni 2012 (Mittwoch)
Elektronischer Rechtsverkehr soll die Kommunikation zwischen Justiz und Bürgern weiter fördern
13. Juni 2012 (Mittwoch)
EU-Erbrechtsverordnung trägt den Bedürfnissen gesteigerter Mobilität Rechnung
8. Juni 2012 (Freitag)
Rechtsextremismus - Reflexhafte NPD-Verbotsdebatte hilft nicht weiter
31. Mai 2012 (Donnerstag)
Neüs Umgangsrecht stärkt Rechte leiblicher Väter
29. Mai 2012 (Dienstag)
Endlich mehr Transparenz für Patienten - Patientenrechtegesetz vom Kabinett beschlossen
23. Mai 2012 (Mittwoch)
Gesetzentwurf erleichtert Durchsetzung von Unterhaltsansprüchen außerhalb der EU
23. Mai 2012 (Mittwoch)
Ein modernes Mietrecht für mehr Klimaschutz
23. Mai 2012 (Mittwoch)
Eine Alternative für die Freien Berufe
16. Mai 2012 (Mittwoch)
Gesetz zum besseren Schutz von Journalisten passiert Bundesrat
11. Mai 2012 (Freitag)
Internet-Button gegen Kostenfallen: Gesetz tritt in Kraft
9. Mai 2012 (Mittwoch)
Flexiblere Patentverfahren, bessere Zahlungsmoral und eine neü Rechtsbehelfsbelehrung
9. Mai 2012 (Mittwoch)
Modernisierung des Seehandelsrechts
9. Mai 2012 (Mittwoch)
BMJ-Schülerwettbewerb - Über 310 Beiträge gegen Rechtsextremismus
8. Mai 2012 (Dienstag)
ACTA befördert Debatte über Urheberrecht
26. April 2012 (Donnerstag)
Konferenz in Brighton: Reformen zur Entlastung des EGMR
18. April 2012 (Mittwoch)
Durch neüs Sorgerecht unverheirateter Eltern einfache und unbürokratische Verfahren fördern
2. April 2012 (Montag)
Übergabe des Jahresberichts der Nationalen Stelle zur Verhütung von Folter
30. März 2012 (Freitag)
Gesetz für einen besseren Schutz von Journalisten beschlossen
30. März 2012 (Freitag)
17 neü Bundesrichter gewählt
29. März 2012 (Donnerstag)
Kempten wird Gerichtsstand für Straftaten von Soldaten im Ausland
28. März 2012 (Mittwoch)
Einschränkung der Kronzeugenregelung stärkt den Rechtsstaat
28. März 2012 (Mittwoch)
Rassismus aus der Mitte der Gesellschaft bekämpfen
21. März 2012 (Mittwoch)
Neuigkeiten zur Schlichtung im Luftverkehr und Transparenz durch Verbraucherschutzpaket
15. März 2012 (Donnerstag)
Berliner Weltraumprotokoll verabschiedet
9. März 2012 (Freitag)
Kabinett beschließt modernen Vollzug der Sicherungsverwahrung
7. März 2012 (Mittwoch)
Verbesserte Chancen für Unternehmenssanierungen
29. Februar 2012 (Mittwoch)
Deutsche Alternative zur britischen LLP
15. Februar 2012 (Mittwoch)
Mehr Rechte für Versicherte
31. Januar 2012 (Dienstag)
Zweite Stufe der Insolvenzrechtsreform kommt
23. Januar 2012 (Montag)
Neü Mitglieder in Deutsche Corporate Governance Kodex Kommission berufen
17. Januar 2012 (Dienstag)
Patientenrechte werden greifbar
16. Januar 2012 (Montag)

Besucherzähler: 125399
Besucher-Online: 70

zurück zur Hauptseite


© 2006-2019 Rechtsanwalt Bernd Wünsch